• German Fantasy Hockey League
  • Day 25Game 78
    Seattle Kraken1
    Winnipeg Jets3
    Boxscore 0 Likes
  • Day 26Game 80
    Thunderbirds0
    Knights0
    Preview 0 Likes
  • Day 28Game 84
    Knights0
    Thunderbirds0
    Preview 0 Likes
  • Day 30Game 86
    Whalers5
    Thunderbirds2
    Boxscore 0 Likes
  • Day 32Game 88
    Whalers2
    Thunderbirds6
    Boxscore 0 Likes

Tag 221: Eine fantastische Reise geht zu Ende!

2024-05-20

Seattle. Ausgerechnet in der heimischen Climate Pledge Arena ging nach 221 Tagen die GFHL-Saison des Seattle Kraken zu Ende. Mit einem Team aus Nobodys und Routiniers grüßte das Team von Head Coach Dean Evason zwischenzeitlich von der Tabellenspitze, hielt lange mit beim Run um den Titel der Pacific Division und schaltete in der ersten Playoff-Runde sensationell Central Division Champion Dallas Stars aus.

Nicht nur dewegen gab es nach der vierten Niederlage im sechsten Spiel der zweiten Runde gegen die Winnipeg Jets keine langen Gesichter sondern Standing Ovations von den Rängen für ein Team, dessen Erfolg in dieser Form so kaum zu erklären ist.
Ohne einen eigenen General Manager schaffte es der Kraken, ein konkurrenzfähiges Team auf die Beine zu stellen, ein ums andere Mal die Rolle des Spielverderbers einzunehmen, Mitte der Saison als Spitzenreiter selbst zum Gejagten zu werden und nach Abgabe von Top-Scorer Logan Couture nach Buffalo dennoch einen WildCard-Platz für die Playoffs fix zu machen, um dort als Underdog überraschend die erste Runde zu überstehen. Daher sind die Verantwortlichen an der Westküste mit der Spielzeit über alle Maßen zufrieden. Head Coach Dean Evason steht nach dieser alles andere als einfachen Saison in guter Verhandlungsposition für seinen auslaufenden Vertrag.

Zudem gibt es weitere Expertise für den Draft. Nach Rücksprache mit der Ligenleitung wird GM Toby von den WInnipeg Jets den Kraken auch beim Draft federführend betreuen. Auf eine Liste der best player avaiable wird verzichtet, da der Kader des Kraken, spätestens auch mit der Anpassung der UFA-Regularien schlicht neue Impulse durch junge Spieler braucht.

Zwar kann der Kraken hier die Winger Jakub Demek und Chase Stillman, Center Avery Hayes sowie Goalie Georgi Romanov aus dem Prospect-Pool in den AHL-Kader holen. Doch braucht es nicht zuletzt aufgrund des kleinen Prospect-Pools in naher Zukunft eine hohe Trefferquote, quantitativ wie qualitativ, um den Kader wettbewerbsfähig und attraktiv für neue potentielle Manager zu halten.

Zum Abschluss noch ein weiterer Grund zur Freude: das Farmteam des Kraken, die Seattle Thunderbirds, die seit dieser Saison aus dem Juniorensystem der CHL ausgeschieden sind zugunsten einer AHL-Lizenz, erleben ihrerseits einen Höhenflug und haben das Halbfinale um den Calder-Cup erreicht. Hier treffen die Thunderbirds nun auf die Tofino Whalers, die als Hauptrundenzweiter mit nur zwei Niederlagen aus zwei Serien sicherlich die Favoritenrolle auf ihrer Seite haben. Dennoch wollen auch die Thunderbirds, wie der große Bruder aus der GHFL, ihre Reise noch so lange wie möglich genießen. Ein guter Zeitpunkt, da mittlerweile landesweit bekannt sein dürfte, dass aktuell in Seattle Sensationen mögich sind.