• German Fantasy Hockey League
  • Day 47Game 103
    Los Angeles Kings2
    Washington Capitals1
    Boxscore 0 Likes
  • Day 49Game 105
    Los Angeles Kings0
    Washington Capitals0
    Preview 0 Likes

hollywoodreife Saison bei den Kings

2024-06-03

So eine Geschichte wird normalerweise nur in Hollywood geschrieben, sagt man immer, wenn etwas außergewöhnliches passiert, was sonst nur die Traumfabrik produzieren kann. Das so eine Geschichte gerade in der Stadt passiert, wo die Träume gelebt und produziert werden, ist daher umso kurioser. Die L.A. Kings stehen, nach einer Saison im Umbruch und der Übernahme des neuen und unerfahrenen GM Becker mitten in der Saison, tatsächlich im Finale. Was für eine Geschichte. Alleine das Erreichen der Playoffs war schon mehr als man erwartet hat. Dann die gewonnenen Serien gegen Calgary und Vancouver. Und plötzlich stand man gegen den zweimaligen Stanleycupsieger Winnipeg im Conference Finale. Die Mannschaft spielte frei auf, hatte nichts zu verlieren. Man versuchte taktisch gegen die Jets zu bestehen, indem man die erste Reihe massiv nach vorne brachte, um dadurch die Offensive der Jets und Keeper Thompson zu binden und zu erschöpfen. Der Plan ging tatsächlich auf, da im Spiel 7 der Back Up ran musste und die Jets in den letzten Spielen offensiv nicht mehr so zum Zug kamen. In einem engen Spiel waren die Kings am Ende die glücklichere Mannschaft, die gegen den erfahrenen GM Harder die Oberhand behielt.

 

Was für ein Erfolg. GM Becker muss sich immer noch jeden Morgen nach dem Aufstehen selber zwicken, da er das alles sonst als Traum verbuchen würde. Diese Liga und diese Mannschaft machen einen riesen Spaß und die Kings werden das Finale locker und entspannt als Underdog gegen die klar auf dem Papier favorisierten Capitals aus Washington angehen, die im Finale auch wieder auf Starverteidiger Makar zurückgreifen werden können. GM Becker hat klar die Devise ausgegeben, das Finale zu genießen. Wer weiß, wann so etwas wieder kommt. Da dieses Finale, anders als beim Gegner, ungeplant und unvorhergesehen kommt, ist der Druck wohl eher dort anzusiedeln. Aber dort findet sich leider, neben dem vermeindlichen Druck, auch eine auf dem Papier stärker besetzte Truppe. Dies können die Kings nur als Mannschaft und mit gutem Coaching egalisieren.

 

Also dann, lasset die Spiele beginnen!!!!! Vielleicht gibt es dann noch ein hollywoodreifes Happy End für die Kings!! Was wäre das für eine filmreife Geschichte, eine junge Mannschaft im Umbruch und der Rookie-GM zusammen holen den Titel. Geträumt werden darf bei den Fans auf jeden Fall jetzt schon.